PulseGuard Pulsationsdämpfer für Pulsation, Drosselung, Schock

Pressure

Pulsationsdämpfer dämpfen Pulsation. Pulsation ist der sich wiederholende Wechsel des Druckes und wird ausgedrückt als Druckamplitude @ Frequenz. Normalerweise ist dies ---- bar von Spitze zu Tal bei -- Hz
Pulsation wird auch ausgedrückt als prozentuale Schwankung eines theoretisch gleichbleibenden Wertes. Zum Beispiel 400 bar ± 12%, bedeutet die typische Systemreaktion auf eine Triplexpumpe bei nominal 400 bar mit einer Pulsation von 352 bis 448 bar.

Da Pulsation bezogen auf den Druck ausgedrückt wird, ist Grundsätzliches über Druck zu wissen. Druck, oder Druckkraft, wird in einer normalen Flüssigkeit mit einer Geschwindigkeit von ca. 1400 m/sec. von A nach B übertragen. Einfach ausgedrückt, eine Druckänderung an einer Stelle im System kann in einer Entfernung von 1400 m davon erst nach ca. 1 Sekunde später gemessen werden. Zur Verdeutlichung dieser Geschwindigkeit der Druckwellenübertragung kann man sich auch vor Augen führen, dass diese etwa der zweifachen Geschwindigkeit eines Feuerwaffenprojektiles entspricht. Relativ zur Geschwindigkeit in der Luft entspricht dies etwa Mach 5.

Auf der Basis dieser oben genannten unwiderlegbaren Grundlagen ist klar, dass eine solche flüchtige Druckspitze nicht für länger als den Bruchteil einer Nanosekunde in einer Rohrleitung auftritt. Weiterhin ist es nahezu unmöglich dieses Phenomen anzugehen solange es nicht physisch lokalisiert werden kann. Daraus ergibt sich, dass zum Angehen der Druckamplitude @ Frequenz - oder - "zum Dämpfen der Druckpulsation", ein "in-line", "durchströmter", "Multi-Anschluss", - "Ein- und Austritt" Pulsationsdämpfer notwendig ist. Da darüber hinaus die meisten gasgefüllten Blasenmembranen der Bauart "Akkumulatoren" Probleme haben mit Frequenzen über 10 Hz (100 Millisekunden Reaktionszeit) ist es nahezu unmöglich, dass ein Akkumulator mit gasgefüllter Blasenmembrane (stickstoffgefüllt) montiert auf einem Rohrleitungs-T-Stück, ein funktionierender "Pulsationsdämpfer" sein kann.
.::RESPONSIBILITY::.

For more information, some pages from Liquid Dynamics on:
A) Druckpulsation Transienten und ihre Filterung. B) Pulsationsdämpfer für die Amplitude der Druckwellen Spitzenwerte.

Flow

ANDERERSEITS Volumenstrom ist langsam, Durchflussmengenschwankungen pflanzen sich sehr langsam fort, mit knapp 5 m/sec, also mit ungefähr 1/300stel der Geschwindigkeit einer Druckänderung. Durchflussmengenschwankungen können daher sehr einfach
akkumuliert und ausgeglichen werden vor der nächsten Schwankung. Durchflussmengenschwankungen sind keine Druckschwankungen.

Wenn die Ursache für Druckpulsation die "Beschleunigungsspitze" ist, das heißt, die zuzätzlich notwendige Kraft zur Beschleunigung einer Flüssigkeitsmasse in einem System auf eine neue Fließgeschwindigkeit, DANN wird durch den Einsatz eines Akkumulators der eine Durchflussmengenschwankung aufnehmen kann die Flüssigkeitsmasse nicht beschleunigt. Eine Schwankung der Durchflussmenge findet nicht statt, eine Beschleunigungsspitze tritt nicht auf, somit ist einer Druckpulsation vorgebeugt. Druckpulsation die nicht auftritt ist nicht "gedämpft" worden. Volumen-Akkumulatoren sind daher keine Dämpfer. Das Dämpfen von Druckpulsation ist keine Vorbeugung gegen Druckpulsation.

Dämpfen ist das Entfernen von überschüssiger Druckenergie. Dämpfen ist das Verringern von Druckpulsation.

Vorhandene Pulsation wird gedämpft, Durchflussmengenschwankungen hervorgerufen durch Akkumulation können nicht gedämpft werden. Durchflussmengenschwankungen werden zu Druckpulsation durch den Widerstand gegen Volumenstrom im Systems. Diese System-Charakteristika sind der Grund für Druckpulsation durch Beschleunigungsspitzen.

Wenn die Ursache von Durchflussmengenschwankungen akkumuliert und dadurch Druckpulsation verhindert wurde, DANN KANN PULSATION HERVORGERUFEN DURCH DIESE URSACHE NICHT GEDÄMPFT WERDEN - DA SIE NICHT VORHANDEN IST.
.::RESPONSIBILITY::.

Mehr Informationen auf den Seiten von Liquid Dynamics "System Analysen":
A) Beschleunigingsspitze / Der Druck der ohne Akkumulator im System auftreten würde.

 

Druckpulsations Kennlinien

Fluid Flow Control Fluid-Flow-Control.com The Fluid Flow Control Source Pumps Accumulators Filters Dampers Heat Exchangers Valves Mixers P.I. / Pressure Indicators Controls Meters Vessels

PulseGuard Pulsationsdaempfer PulseGuard - Schutz vor Pulsation Pulsationsdämpfer dämpfen Druckpulsation PulseGuard Pulsationsdämpfer Pulsations Dämpfer Informationen bezogen auf Pumpentyp PulseGuard Pulsationsdämpfer / Pulsationsdämpfung Index
Fluid Flow Control Animations
Fluid Flow Control Animations
 
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
Durchflussmengenschwankungen
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>